3. Allergische Augen

4 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
€ 6,78
5,39*
PZN 08921917 (GP*: 53.90€/100 ml)
  • lindert Symptome einer allergisch bedingten, akuten oder chronischen Bindehautentzündung
  • sanfte Basistherapie
  • bei leichten Beschwerden
  • zusätzliche Befeuchtung
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 11,89
8,59*
PZN 03932773 (GP*: 143.16€/100 ml)
  • zur Behandlung der allergischen Reaktion bei Heuschnupfen
  • schnelle Akut - Hilfe
  • auch bei ganzjähriger allergischen Bindehautentzündung anwendbar
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 8,43
6,29*
PZN 00704095 (GP*: 125.80€/100 ml)
  • zur Behandlung der allergischen Reaktion bei Heuschnupfen
  • schnelle Akut - Hilfe
  • wirkt abschwellend
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 6,59
4,39*
PZN 03561555 (GP*: 43.90€/100 ml)
  • beugt allergisch bedingten Entzündungen der Bindehaut vor
  • schützt vor Rötung, Schwellung, Juckreiz und Tränenfluss
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €

3.1. Ursachen und Symptome

Juckende, tränende Augen und kribbelnde, laufende Nase?

... dann könnte es sein, dass auch Sie unter Heuschnupfen leiden!

Allergische Erkrankungen haben stark zugenommen – innerhalb von nur einer Generation (25 Jahre) hat sich die Zahl der Allergiker in Deutschland verdoppelt! Studien zufolge leidet bereits über ein Drittel der deutschen Bevölkerung unter allergischen Beschwerden. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird im Jahr 2010 schon jeder Zweite Allergiker sein!

Der Heuschnupfen stellt mit rund 15 Millionen Betroffenen die häufigste Allergieform in Deutschland dar, wobei Frauen und Männer etwa gleich betroffen sind und tendenziell auch zunehmend ältere Personen ab dem 50. Lebensjahr erstmalig erkranken. Die Veranlagung, an einer Allergie zu erkranken, wird vererbt: wenn z. B. beide Eltern unter derselben Allergieform leiden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind ebenfalls diese Allergie bekommt, bei ca. 80 Prozent!

Was ist Heuschnupfen überhaupt?

Heuschnupfen gehört zu den allergischen Erkrankungen. Eine Allergie ist eine Überempfindlichkeit des Körpers gegen normalerweise harmlose Stoffe. Hierbei schütten die körpereigenen Abwehrzellen große Mengen des Botenstoffs Histamin aus, dies führt dann zu den typischen allergischen Symptomen:

  • Juckende, tränende Augen
  • Gerötete, geschwollene Augen
  • Kribbelnde, laufende Nase
  • Starker Niesreiz
  • Verstopfte Nase
  •  

    Fazit der Betroffenen:

    Heuschnupfen-Betroffene fühlen sich nicht richtig "krank" (und sind auch nicht ansteckend), sondern empfinden ihre Symptome als eine große Last und Einschränkung des täglichen Lebens, sowohl für sich selbst als auch für die Mitmenschen im direkten Umfeld.

    3.2. Behandlung

    Werden die Heuschnupfen-Symptome nicht rechtzeitig behandelt, können sich die Beschwerden verstärken und chronisch werden (z. B. Bindehautentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung). Im ungünstigsten Fall kann sich die Erkrankung von den oberen zu den unteren Atemwegen ausweiten und zu allergischem Asthma führen (sog. "Etagenwechsel").

    Die Auslöser für Heuschnupfen sind vielfältig, oft ist man gegen mehrere Pollen allergisch (der Pollenflug beginnt bereits Ende Januar mit der Hasel und endet erst im Herbst mit Beifuß und Ambrosie), so dass sich die Beschwerden oft über mehrere Monate hinziehen. Hinzu kommen weitere Allergieauslöser, die auch ganzjährig präsent sein können (z. B. Hausstaubmilben-, Tierhaar- und Schimmelpilzallergien). Viele Allergiker entwickeln mit der Zeit auch sog. "Kreuzallergien", z. B. auf bestimmte Nahrungsmittel. Das liegt daran, dass sich die Eiweißstrukturen bestimmter Allergene ähneln und der Körper dadurch auf immer mehr Stoffe überempfindlich reagiert. Birkenpollenallergiker vertragen daher oft kein Frischobst, Haselnüsse, Karotten, Sellerie und Tomaten.

    Die 1. Wahl zur Behandlung von Heuschnupfen-Symptomen sind antiallergische Augentropfen und Nasensprays (z.B. mit dem modernen Wirkstoff Azelastin). Da sie direkt an den betroffenen Schleimhäuten ihre Wirkung entfalten, sorgen sie für sehr schnelle und nachhaltige Linderung der Beschwerden, machen nicht müde und sind zudem sehr gut verträglich. Azelastin-Nasenspray hat zusätzlich einen leicht abschwellenden Effekt bei verstopfter Nase, die Schwellung der Nasenschleimhaut geht innerhalb einer Stunde um etwa die Hälfte zurück – ohne den gefürchteten "Gewöhnungseffekt", den man von Schnupfensprays her kennt.

    Antihistaminika-Tabletten sollten nur dann verwendet werden, wenn eine lokale Behadlung mit antiallergischen Augentropfen und Nasensprays nicht ausreicht oder zusätzlich andere Organe (z. B. Haut) betroffen sind. Bei Antihistaminika-Tabletten setzt die Wirkung frühestens nach 1 Stunde ein, wenn sich der Wirkstoff im gesamten Blutkreislauf verteilt hat.

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Heuschnupfen haben, lassen Sie beim Allergologen einen Allergie-Test machen. Nur so wissen Sie, ob und wogegen Sie genau allergisch sind und welche Behandlung für Sie in Frage kommt.

    3.3. Produkte

    Vividrin akut – Die schnelle Akut-Hilfe bei Heuschnupfen

  • Das moderne Antihistaminikum der neuen Generation mit dem Wirkstoff Azelastin wirkt innerhalb weniger Minuten (5-10 min) bei starken, akuten allergischen Symptomen und sorgt für lang anhaltende Beschwerdefreiheit (bis zu 12 Stunden). Durch den 3-fachen Wirkmechanismus bietet Vividrin® akut eine Art „Rund-Um-Schutz“: es wirkt akut, vorbeugend sowie antientzündlich. Die typischen Beschwerden wie Juckreiz, Rötung der Augen, Tränen- und Nasenfluss sowie verstopfte Nase werden schnell und nachhaltig gelindert.

  • Vividrin® akut ist – neben Augentropfen und Nasenspray - jetzt auch als vorteilhafte Kombi-Packung verfügbar (rund 30 % aller Heuschnupfen-Betroffenen haben Beschwerden an Nase und Augen).

  • Vividrin® akut – das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wirkstoff: Azelastin
  • Bei starken, akuten Heuschnupfen-Beschwerden an Nase und Augen
  • Auch bei ganzjährigen Beschwerden (z. B. Hausstaubmilben-, Tierhaar- und Schimmelpilzallergien)
  • Braucht nur 1-mal täglich angewendet zu werden
  • Sehr schneller Wirkeintritt (in nur 5-10 Minuten)
  • Lange Wirkdauer (bis zu 12 Stunden)
  • Steht als sofort anwendungsbereite Lösung zur Verfügung (Schütteln nicht nötig!)
  • Extra-Schutz durch 3-fachen Wirkmechanismus
  • Nasenspray ohne Konservierungsstoffe
  • Sehr gut verträglich
  •  

    Vividrin – die sanfte Basis-Medikation bei Heuschnupfen

  • Der seit Jahrzehnten etablierte Wirkstoff Natriumcromoglicat (früher bezeichnet als "Cromoglicinsäure") bildet die Basis der klassischen Heuschnupfen-Behandlung. Kein antiallergischer Wirkstoff ist bis heute - auch in der Langzeitbehandlung - besser verträglich. Die Wirkung setzt bereits eine Stunde nach der ersten Anwendung ein, die volle Wirksamkeit entfaltet sich meist innerhalb von 1-2 Tagen. Die Kombi-Packung empfiehlt sich insbesondere für alle preisbewussten Allergiker, die sowohl Augentropfen als auch Nasenspray zur Heuschnupfen-Behandlung benötigen.

  • Unkonservierte antiallergische Augentropfen sind auf dem Vormarsch - Vividrin® iso EDO®

  • Da immer mehr Menschen, insbesondere Allergiker, unter Konservierungsmittel-Unverträglichkeiten leiden, empfiehlt sich im Zweifelsfall die Anwendung unkonservierter Augentropfen. Die Vividrin® iso EDO® Augentropfen brauchen zudem nur 2-mal täglich getropft zu werden (durch den zusätzlichen Faktor Hypromellose, bekannt als Feuchtigkeit spendender Filmbildner bei Tränenersatzmitteln). Außerdem haben sie den Vorteil, dass eine einmal angefangene Packung auch noch in der kommenden Heuschnupfen-Saison verwendet werden kann, sofern das Haltbarkeitsdatum noch nicht überschritten ist. Außerdem sind die einzelnen EDO® äußerst praktisch für unterwegs, beim Sport und auf Reisen.

  • Vividrin® – das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wirkstoff: Natriumcromoglicat (=Cromoglicinsäure)
  • Bei eher leichten bis mäßigen allergischen Beschwerden an Nase und Augen
  • Zur Basis-Behandlung, insbesondere zur Langzeit- oder Daueranwendung
  • 4 x täglich anzuwenden – die regelmäßige Anwendung ist wichtig (Vividrin® iso EDO® nur 2-mal täglich)
  • Wirkeintritt innerhalb einer Stunde – die volle Wirkung entfaltet sich meist innerhalb von 1-2 Tagen
  • Nasenspray ohne Konservierungsstoffe
  • Hervorragend verträglich
  • Für Patienten jeden Alters (auch Säuglinge, Schwangere und Stillende – wird vom Zentrum für Embryonaltoxikologie in Berlin empfohlen)
  • Ganzjährige Anwendung möglich (z. B. bei Hausstaub-, Tierhaar- und Schimmelpilzallergien)
  •  

    Zur Übersicht: Augen

    1. Trockene Augen
    2. Gereizte Augen
    3. Allergische Augen
    4. Altersbedingte Makuladegeneration
    0
    Sicherheit geht vor
    Unser Newsletter
    Entdecken Sie uns!
    Ihre Vorteile