Diclac Schmerzgel 1% (150 g)

(3)
PZN: 05388026

Originalprodukt von Hexal AG
Grundpreis € 6.19/100 g
Marke: Diclac

Gratis Versand schon ab €20
sofort lieferbar
×

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


€ 14,39
€ 9,29*
Auf den Merkzettel
grüner Haken Bis zu 60%* Ersparnis
grüner Haken Lieferzeit 24 Stunden**
grüner Haken
Schneller Versand mit DHL
grüner Haken
Über 4 Millionen
zufriedene Kunden
  • Gel zur äußerlichen Behandlung
  • lindert Schmerzen und stoppt die Entzündung
  • bekämpft die Schwellung
  • zieht schnell ein
  • mit Diclofenac-Natrium

Anwendungsgebiet von Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g)

Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) können Sie zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen in den Bereichen:
  • Sport- und Unfallverletzungen (Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen)
  • rheumatischen Erkrankungen der Weichteile (Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen, Entzündungen im Muskel- und Kapselbereich)
  • degenerativen Erkrankungen der peripheren Extremitätengelenke (Arthrose)
  • oberflächlicher Venenentzündung (Thrombophlebitis superficialis)
verwenden.

Wirkungsweise von Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g)

Das Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) enthält den Wirkstoff Diclofenac, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten nicht-steroidalen Antiphlogistika/Analgetika (Entzündungshemmer/Schmerzmittel).
Diclofenac in Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) wird angewendet in einer Salzform: Diclofenac-Natrium.
Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) wirkt schmerzlindernd. Daher können Sie Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) gezielt bei Rücken- und Gelenkschmerzen, aber auch Muskelschmerzen, nach Sport- und Unfallverletzungen (Verstauchungen, Zerrungen und Prellungen), Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung, sowie bei Schleimbeutelentzündung und rheumatischen Erkrankungen, die mit Schmerz und Schwellung einhergehen, anwenden.
Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) ist ein Gel, welches schnell Ihren Schmerz stoppt und die Entzündung bekämpft. So wird Ihr Schmerz beseitigt, die Schwellung gelindert und die Bewegungen im Alltag wieder möglich.
Zudem kühlt das Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) Ihre entzündete und geschwollene Haut und die Gelenke. Denn Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) zieht dabei schnell ein und vermittelt Ihnen ein angenehmes Hautgefühl ohne Rückstände zu hinterlassen.

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

1 g von Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) enthält:


10 mg Diclofenac-Natrium

sonstige Bestandteile:
Isopropanol, Ammoniaklösung, konzentrierte, Dinatrium edetat-2-Wasser, Decyloleat, Geruchskorrigens, Carbomer 980, (3-sn-Phosphatidyl)cholin, rein, Wasser, gereinigtes, (RS)-2-Octyldodecan-1-ol, (R,R,R)-[alpha]-Tocopherol

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte das Produkt nicht verwendet werden.
Verwenden Sie das Produkt nicht auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut, sowie auf Ekzemen oder auf Schleimhäute. Auch sollte das Produkt nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 12 Jahren (keine ausreichende Erfahrung), Schwangeren und in der Stillzeit ohne ärztliche Rücksprache angewendet werden.
Wenn Sie in der Vergangenheit mit Asthmaanfällen, plötzlich auftretender Nasenschleimhautentzündung oder Hautreaktionen (Nesselsucht) nach der Einnahme/Anwendung von Acetylsalicylsäure oder anderen Schmerz- und Rheumamitteln, wie nicht-steroidalen Antiphlogistika (NSAR), reagiert haben, sollten Sie das oben genannte Produkt nicht verwenden.

Dosierung

Anwendungsempfehlung von Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g):


Tragen Sie 3-4mal täglich eine ca. kirsch- bis walnussgröße Menge von Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) auf die schmerzhafte Stelle auf. Dies entspricht einer Einzeldosis von 1-4 g Gel (10-40 mg Diclofenac-Natrium). Die maximale Tagesdosis beträgt dabei 16 g Gel (160 mg Diclofenac-Natrium).
Durch leichtes Einreiben und gleichmäßiges Massieren wird die Wirkstoffaufnahme erhöht und Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) zieht schneller ein.
Anschließend sollten die Hände gewaschen werden, außer diese wären die zu behandelnde Stelle. Bei Venenentzündung nicht mit Druck einreiben.
Vor Anlegen eines Verbandes sollte Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) einige Minuten auf der Haut eintrocknen.
Vor der Anwendung eines dicht abschließenden Verbandes wird abgeraten.
In der Regel können Sie Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) 1 bis 2 Wochen zur Behandlung verwenden. Bei einer längerfristigen Anwendung sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Dieser entscheidet dann in Abhängigkeit von Indikation und Symptomen über die Anwendungsdauer.

Einnahme

  • Zur äußerlichen Anwendung. Nicht einnehmen!
  • Das Gel wird auf die betroffenen Körperpartien dünn aufgetragen und leicht eingerieben. Anschließend sollten die Hände gewaschen werden, außer diese wären die zu behandelnde Stelle. Bei Venenentzündung nicht mit Druck einreiben.
  • Verwenden Sie das Gel nur auf unverletzter Haut. Offene Wunden, Entzündungen oder Infektionen der Hautsowie Augen und Schleimhäute sollten nicht mit dem Arzneimittel in Berührung kommen. Es sollte daher insbesondere bei Kindern darauf geachtet werden, dass die Hände nicht mit den mit dem Gel eingeriebenen Hautpartien in Kontakt kommen.
  • Vor Anlegen eines Verbandes sollte das Gel einige Minuten auf der Haut eintrocknen. Vor der Anwendung eines dicht abschließenden Verbandes wird abgeraten.
  • Zur Unterstützung des Eindringens des Wirkstoffes ist die Anwendung des Präparates mittels Iontophorese möglich; Das Gel ist hierbei unter der Kathode (negativ geladene Iode) aufzutragen.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,
    • wenn Sie an Asthma, Heuschnupfen oder Nasenschleimhautschwellung (so genannten Nasenpolypen) oder chronischen Atemwegsinfektionen (besonders gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) sowie an Überempfindlichkeit gegen andere Schmerz- oder Rheumamittel aus der Gruppe der nicht-steroidalen Antiphlogistika/Antirheumatika leiden. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie häufiger als andere Kranke auf Schmerz- und Rheumamittel mit Asthmaanfällen (so genannte Analgetika-Intoleranz/Analgetika-Asthma), örtlicher Haut- und Schleimhautschwellung (so genanntes Quincke-Ödem) oder Nesselsucht (Urtikaria) reagieren.
    • In diesem Fall darf das Präparat nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen (Notfallbereitschaft) und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das gleiche gilt, wenn Sie auch gegen andere Stoffe überempfindlich (allergisch) reagieren, wie z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber.
    • Bei Beschwerden, die sich nach 3 bis 5 Tagen nicht verbessert haben oder sich verschlimmern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
    • Bei akuten Zuständen, die z. B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, bei andauernden Gelenkbeschwerden oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder mit Ausfallerscheinungen des Nervensystems (z. B. Taubheitsgefühl, Kribbeln) verbunden sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Kinder und Jugendliche (jünger als 15 Jahre)
    • Eine Anwendung des Präparates bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren wird nicht empfohlen, da hierfür keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen. Bei Kindern unter 12 Jahren darf das Arzneimittel nicht angewendet werden.
  • Ältere Patienten
    • Bei älteren Patienten sollte die Anwendung des Arzneimittels unter regelmäßiger ärztlicher Überwachung erfolgen.
 
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Normalerweise treten bei der empfohlenen Dosierung keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen auf.

Schwangerschaft

  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • In den ersten 6 Monaten der Schwangerschaft sollten Sie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Die Tagesdosis sollte in diesem Fall 16 g Gel nicht überschreiten.
    • In den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft dürfen Sie das Präparat nicht anwenden, da ein erhöhtes Risiko von Komplikationen für Mutter und Kind nicht auszuschließen ist.
  • Stillzeit
    • Da Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht, sollte eine längere Anwendung des Arzneimittels in der Stillzeit nach Möglichkeit vermieden und eine Tagesdosierung von 16 g Gel nicht überschritten werden. Stillende dürfen, um eine Aufnahme durch den Säugling zu vermeiden, das Arzneimittel nicht im Brustbereich anwenden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Diclac Schmerzgel 1% (Packungsgröße: 150 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.


Hersteller: Hexal AG, Industriestr. 25, 83607 Holzkirchen

Diclac Schmerzgel 1%  bei apo-discounter.de bestellen
35%
sparen

Diclac Schmerzgel 1% (150 g)

sofort lieferbar
×

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.


Gratis Versand schon ab €20
€ 14,39
€ 9,29*
0
Sicherheit geht vor
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung