Für ein gutes Bauchgefühl

wussten Sie, dass über 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit im Laufe eines Lebens im Darm verarbeitet werden? Der Darm ist das Zentrum unserer Gefühle, der größte Teil des Immunsystems sitzt im Darm. Trotzdem wird über das Tabuthema „Darm“ weiterhin geschwiegen. Wir klären heute, wie Sie mit einer einfachen Bauchmassage, den Darm wieder in Schwung bringen können.

Der Darm ist so enorm wichtig. Er hält den Körper gesund, versorgt ihn mit Nährstoffen, ist verantwortlich für das Empfinden und die Figur. Und deshalb ist es wichtig, dass er bei der Pflege des Körpers genug Aufmerksamkeit bekommt und nicht überlastet wird. Die Angewohnheit, sich zwischendurch etwas in den Mund zu stecken, sei es ein Müsli-Riegel oder ein Joghurt, ist für viele eine Selbstverständlichkeit. Allerdings bedeutet diese Angewohnheit, dass der Darm und andere Verdauungsorgane ständig in Arbeit sind und keine Ruhephasen haben. Stress und Frust tun ihr Übriges dazu. Mit der Zeit leidet der Darm immer mehr darunter. Verdauungsprobleme und andere Krankheiten können dann die Folge sein. Hier kann eine wohltuende Bauchmassage wahre Wunder bewirken.

Auswirkungen einer Bauchmassage

  • Hilft bei leichten Verdauungsproblemen und Blähungen
  • Verbessert die Durchblutung im Darm
  • Fördert die Darmbewegungen
  • Verbessert die Nährstoffaufnahme
  • Unterstützt die Darmreinigung
  • Entspannt den Bauchraum
  • Hilft beim Entgiften und Abnehmen
  • Hautirritationen werden gelindert
  • Wirkt schlaffördernd
  • Verbessert die Laune, die Stimmung wird besser
  • Baut Stress und Frust ab
  • Lindert Rückenschmerzen


Pro Saison verletzt sich von allen Skifahrern rund 1% der Fahrer. Bei den Snowboardern ist die Zahl etwa doppelt so hoch, allerdings ist die Schwere der Verletzung meist geringer. Die Gefahr beim Rodeln wird meist unterschätzt, auch hier verletzen sich viele Rodler. Am Geringsten ist die Gefahr beim Skilanglauf, hier gibt es keine bzw. wenig konkrete Daten zu eventuellen Verletzungen.

Kontraindikationen

Bevor Sie eine Bauchmassage anwenden, sollten Sie sicher sein, dass keine akute Erkrankung vorliegt. Achten Sie auf Anzeichen einer Blinddarmentzündung. Bei Darmverschluss oder einem Darmtumor oder chronischen Erkrankungen wie z.B. Morbus Crohn darf eine Bauchmassage nicht angewendet werden! Bei Übelkeit und Völlegefühl ist es nicht ratsam, mit einer Bauchmassage zu beginnen. Sollte es auch während der Bauchmassage zu Unwohlsein kommen, muss die Behandlung abgebrochen werden. Eine Bauchmassage darf nicht nach einer Operation oder während der Schwangerschaft angewendet werden.

Massagetechniken

  • Klassische Bauchmassage
  • Colonmassage nach Paul Vogler
  • Die chinesische Bauchmassage („Chi Nei Tsang”-Massage)


Die klassische Bauchmassage konzentriert sich auf die Region um den Bauchnabel. Kreisende Bewegungen werden mit leichtem Druck um den Bauchnabel gezogen. Sie konzentriert sich nicht auf einzelne Organe wie Dick- oder Dünndarm, sondern behandelt den Bauchraum als Ganzes. Sie kann von einer zweiten Person oder als Selbstmassage durchgeführt werden. So geht´s:

  1. 1. Entspannte Atmosphäre (morgens nach dem Aufwachen, abends vor dem Schlafen)
  2. Bequeme Liegeposition einnehmen
  3. Hände sollten warm sein
  4. Hände locker auf den Bauch
  5. Tief in den Bauch einatmen
  6. Hände passen sich automatisch den Bewegungen an
  7. Daumen liegen im Bauchnabel, rutschen dann 2 cm nach außen
  8. Anderen Fingerspitzen zeigen Richtung Füße
  9. Rechte Hand zieht nun kleine Kreise im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel
  10. Die Haut um den Bauchnabel wird sanft gedehnt
  11. Wiederholung mit der linken Hand gegen den Uhrzeigersinn
  12. Wiederholung beider Hände in entgegengesetzte Richtung
  13. Anschließend die Hände auf die Bauchdecke legen, rechte Hand über und die linke unter dem Bauchnabel
  14. Fünf Mal tief in den Bauch ein- und ausatmen
  15. Hände tauschen die Position, ohne den Kontakt zur Bauchdecke zu verlieren
  16. Wiederholung der Bewegungen
  17. Die rechte Hand bewegt sich im Uhrzeigersinn
  18. Wiederholung mit links gegen den Uhrzeigersinn
  19. Anschließend kreisen beide Hände wieder gegeneinander
  20. Zum Abschluss liegen beide Hände locker auf dem Bauch
  21. Tief ein- und ausatmen


Idealerweise sollte diese Bauchmassage ca. 10 Minuten dauern. Lassen Sie sich für die kreisenden Bewegungen Zeit. Sie können außerdem zur Unterstützung ein Massageöl verwenden.

Die Colonmassage wurde vom Arzt Paul Vogler entwickelt. Sie konzentriert sich vor allem auf den Dickdarm und die Stimulation des Dickdarms und beugt so chronischen Verstopfungen vor. Bei der direkten Colonmassage wird der Dickdarm punktuell massiert, bei der indirekten Form werden die Reflexzonen des Dickdarms angesprochen. Die indirekte Massage eignet sich nicht als Selbstmassage, da die Reflexzonen als Laie nur schwer auszumachen sind. Sie wird meist durch Fachpersonal durchgeführt. Die Massage dauert ca. 20 Minuten. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob die Kosten übernommen werden.

Chi Nei Tsang Massage ist eine Massagetechnik der inneren Organe des Bauchraumes. Sie orientiert sich an der traditionellen chinesischen Medizin. Die Massage hilft bei Entgiftungen und Entschlackungen, bei Verdauungsproblemen und bei emotionalen Schwierigkeiten. Chi Nei Tsang Massage dauert in der Regel 60 Minuten, kann aber auch länger dauern. Sie ist nicht zur Selbstmassage geeignet, da vorher einige Grundkenntnisse erworben werden müssen.

Die Massage des Bauches hilft nachhaltig, die Verdauung anzuregen und zu verbessern. Achten Sie darauf, dass Sie keine klopfenden oder ruckartigen Bewegungen machen. Bei chronischen Beschwerden lassen Sie sich von einem Arzt beraten.

Bleiben Sie gesund,

Ihre Kristin vom apo-discounter.de Team

 

 

0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
apoPunkte sammeln
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Sicherheit geht vor
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung