11 Tipps, um einer Erkältung vorzubeugen

wussten Sie, dass ein erwachsener Mensch 3-4 Mal im Jahr an einer Erkältung oder Grippe erkrankt? Wer davon verschont bleibt, hat entweder Glück oder wohnt auf einer Südseeinsel – oder sein Immunsystem ist hervorragend vorbereitet. Wir haben Ihnen hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie am besten einer Erkältung vorbeugen können!

Einen hundertprozentigen Schutz vor einer Erkältung oder Grippe gibt es nicht. Mit einer Grippeschutzimpfung beugen Sie keiner Erkältung vor. Sie schützen sich vor der "echten Grippe" (Influenza). Auch wird unser Körper nicht immun gegen die Viren, da es über 200 verschiedene Arten von Viren gibt. Die besten Schutzmaßnahmen vor einer Erkältung oder Grippe lauten daher:

  • Ansteckung vermeiden
  • Immunsystem stärken

Wir haben Ihnen die besten Tipps zusammengestellt, um eine Ansteckung zu vermeiden und wie Sie Ihr Immunsystem stärken können.

Tipp 1: Waschen Sie mehrmals täglich Ihre Hände

Viele Erkältungsviren sitzen auf Ihren Händen. Fassen Sie sich an die Nase oder reiben Sie Ihre Augen, gelangen die Viren an die empfindlichen Schleimhäute und können so eine Erkältung auslösen. Mehrmaliges Händewaschen schützt vor Ansteckung. Eine spezielle antibakterielle Seife ist dabei nicht notwendig, gründliches Waschen mit Seife und warmem Wasser reicht aus.



Tipp 2: Abstand halten

Viren werden durch Tröpfchen-Infektion übertragen. Drehen Sie sich zum Beispiel dezent zur Seite, wenn jemand hustet oder niest. Weisen Sie ein Hände-schütteln freundlich ab, wenn der Gegenüber erkältet ist. Vermeiden Sie Menschenansammlungen (z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln).



Tipp 3: Berühren Sie keine Türgriffe

Oft haften die Erkältungsviren an Türgriffen, Klinken oder Haltestangen. Vermeiden Sie es, diese mit der Hand anzufassen. Benutzen Sie stattdessen Ihre Schulter, den Ellenbogen oder tragen Sie im Bus Handschuhe. Sollten Sie doch mit den Händen zugegriffen haben, sollten Sie sich nicht ins Gesicht fassen. Die Erreger gelangen so leichter in die empfindlichen Schleimhäute. Waschen Sie unbedingt gründlich Ihre Hände.



Tipp 4: Frische Luft

Bewegung an der frischen Luft stärkt den Kreislauf und das Immunsystem. Sie müssen keinen Sport treiben, auch ein Spaziergang hat positive Auswirkungen. Achten Sie allerdings auf ausreichend warme Bekleidung. Auch in der Wohnung oder im Büro sollte ausreichend gelüftet sein, denn abgestandene Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus. Sie sind somit anfälliger für Krankheitserreger.



Tipp 5: Viel trinken

Trockene Schleimhäute können den Krankheitserregern nicht mehr genügend Widerstand entgegenbringen. Daher ist es wichtig, ausreichend zu trinken, um dem Austrocknen der Schleimhäute entgegenzuwirken. Besonders gut eignen sich Wasser oder ungesüßter Tee mit Ingwer. Oder Sie mixen sich einen Anti-Erkältungstrunk:

  • 100 ml Möhrensaft
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • ½ TL geriebenem frischen Ingwer
  • 1 EL Sanddornsaft


Tipp 6: Ernähren Sie sich bunt

Obst und Gemüse liefern die wichtigsten Vitalstoffe für unser Immunsystem. Ernähren Sie sich möglichst bunt: Orangen, Mandarinen, rote Paprika, Grünkohl, Spinat, Blaukraut. Ernähren Sie sich ausgewogen und abwechslungsreich, um die nötigen Polster an Vitamin C und Zink aufzubauen. Besonders Vitamin C kann das Immunsystem unterstützen und auch Zink spielt bei vielen Abwehrprozessen eine Rolle. Zum Beispiel beinhaltet Sanddorn zehnmal so viel Vitamin C wie Zitronen. Auch Knoblauch schützt vor Viren. Besonders zinkhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Erdnüsse und Haferflocken.
Verzichten Sie auf das Rauchen und genießen Sie Alkohol nur in Maßen!



Tipp 7: Heiß und kalt

Der Wechsel von Wärme und Kälte mobilisiert das Immunsystem. Wappnen Sie sich mit täglichen Wechselduschen gegen die Krankheitserreger. Zuerst warm abduschen, dann das Wasser kälter stellen. Fangen Sie bei den Füßen an, weiter über die Beine, Arme und zum Schluss den Oberkörper. Wiederholen Sie die Prozedur. Wechselduschen sollten Sie allerdings am Morgen machen. Sie regen die Durchblutung an und können abends für einen unruhigen Schlaf sorgen. Auch Saunagänge haben diesen Effekt und stärken die Abwehr.



Tipp 8: Warme Füße

Ein warmes Fußbad am Abend ist angenehm und gesund. Es fördert die Durchblutung im gesamten Körper, sogar in den oberen Atemwegen. Das Fußbad sollte ca. 40 Grad warm sein und 15 Minuten andauern. Trocknen Sie danach Ihre Füße und ziehen Sie warme Socken an.



Tipp 9: Ausreichend Schlaf und Erholung

Wer zu wenig schläft, ist anfälliger für eine Erkältung. Das Immunsystem ist geschwächt und Viren haben leichtes Spiel. Achten Sie auf ausreichenden Nachtschlaf, er sollte 8 Stunden andauern. US-Wissenschaftler der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh haben folgendes erforscht: Wer weniger als sieben Stunden pro Nacht schläft, erkältet sich der Studie zufolge dreimal so schnell wie jemand, der acht Stunden und mehr schläft.



Tipp 10: Entspannung

Stress ist ein großer Gegner des Immunsystems. Er entzieht dem Körper Kraft und schwächt so die Abwehr. Achten Sie daher auf ausreichend Entspannungsphasen und lernen Sie, mit Ihrem Stress umzugehen, eventuell durch autogenes Training oder Yoga.



Tipp 11: Sex

Sex ist ein wahrer Immun-Verstärker. Die Abwehrkraft kann um 30% gesteigert werden, wenn Sie zweimal in der Woche Sex haben. Der Grund: Unmittelbar nach dem Orgasmus erhöht sich die Zahl der natürlichen Killerzellen im Blut um 150%. Diese sog. Killerzellen erkennen und zerstören infizierte Zellen.



Übrigens: Eine Erkältung kommt nicht von "kalt"! Bei einer Erkältung handelt es sich um eine Infektionskrankheit. Sie entsteht, wenn Erreger in den Körper gelangen und dort nicht bekämpft werden können. Es ist allerdings so, dass unser Körper und unser Immunsystem in der kalten Jahreszeit stärker belastet sind. Daher haben die Erkältungserreger in dieser Zeit leichteres Spiel.

Bleiben Sie gesund,

Ihre Kristin vom apo-discounter.de Team

 

 

0 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
apoPunkte sammeln
Unser Newsletter
Entdecken Sie uns!
Sicherheit geht vor
Ihre Vorteile
Zum 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Um ein optimales Nutzererlebnis für Sie sicherzustellen, setzen wir in unserem Shop Cookies ein. Informationen dazu und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung