Arthrose kann jeden treffen

4 Ergebnisse |
Filter
Sortierung nach:  
Please wait Filter werden geladen
€ 54,99
43,99*
PZN 04629769
  • gegen leichte bis mittelschwere Arthrose
  • verhindern ein Fortschreiten der Erkrankung
  • für eine bessere Beweglichkeit
  • befreien langzeitig von Schmerzen
  • beugen Langzeitfolgen vor
lieferbar,
solange der Vorrat reicht
×
lieferbar,
solange der Vorrat reicht

Auf Grund der hohen Nachfrage kann sich die Lieferung um 2-5 Tage verschieben

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 129,90
101,99*
PZN 02334426
  • gegen leichte bis mittelschwere Arthrose
  • verhindern ein Fortschreiten der Erkrankung
  • für eine bessere Beweglichkeit
  • befreien langzeitig von Schmerzen
  • beugen Langzeitfolgen vor
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 49,90
41,99*
PZN 02334389
  • gegen leichte bis mittelschwere Arthrose
  • verhindern ein Fortschreiten der Erkrankung
  • für eine bessere Beweglichkeit
  • befreien langzeitig von Schmerzen
  • beugen Langzeitfolgen vor
sofort lieferbar
×
sofort lieferbar

Der Artikel wird nach Ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden unser Haus verlassen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €
€ 69,98
55,99*
PZN 04851108
  • bei leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenkes
  • mindern die Symptome
  • verbessern die Beweglichkeit
  • stimulieren die Aufbauvorgänge im Knie
  • gluten- und lactosefrei
zur Zeit nicht lieferbar
×
zur Zeit nicht lieferbar

Der Artikel ist zur Zeit leider nicht lieferbar.
Wir versuchen, diesen Artikel für Sie so schnell wie möglich wieder zu beschaffen.

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

Gratis Versand schon ab 29 €

Problemfall Gelenk: Ob beim Spazierengehen, Einkaufen, Radfahren oder bei der Hausarbeit – ein Stechen, Ziehen oder Knirschen im Knie kann ein erstes Anzeichen einer Arthrose sein. Kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viele Stöße das Knie im Laufe eines Lebens abfedern muss. Schon ab dem 30. Lebensjahr nutzt sich die Knorpelmasse allmählich ab, die Beweglichkeit lässt nach. Wer mobil bleiben will und unbeschwert seine sozialen Kontakte aufrecht erhalten möchte, braucht jedoch ein gut ‚geschmiertes‘ Gelenk.

Wie entsteht eine Arthrose?

Fehlbelastung, Überbelastung oder auch Knorpelverletzungen können den Knorpel allmählich abnutzen. Die Folge: Im Gelenk reiben die Knochen direkt aufeinander und verformen sich. Heute weiß man, dass verschiedene Faktoren eine Arthrose auslösen können. Die genauen Ursachen sind aber noch nicht völlig geklärt. Sicher ist jedoch, eine Arthrose entsteht immer durch ein Ungleichgewicht zwischen Belastbarkeit und Beanspruchung der Gelenke. Dieses Missverhältnis kann durch eine erblich bedingte Störung des Knorpels oder durch eine Fehlbelastung entstehen. So kann beispielsweise eine X-Bein-Stellung der Knie zu einer übermäßigen Belastung und damit zu einer Arthrose im Kniegelenk führen. Bei den Gelenken, die das Körpergewicht tragen müssen (Knie, Hüften, Wirbelsäule) spielt auch Übergewicht eine wichtige Rolle.

Was begünstigt eine Arthrose?

  • Alter: mit dem Alter steigt das Risiko, eine Arthrose auszubilden
  • weibliches Geschlecht: Frauen sind häufiger betroffen als Männer
  • erbliche Veranlagung: ein spezielles Arthrose-Gen gibt es nicht, vielmehr werden Risikofaktoren wie Fehlstellungen der Gelenke vererbt
  • frühere Verletzungen der Gelenke
  • Übergewicht – einer der Hauptrisikofaktoren für Arthrose
  • Überbelastung durch Achsfehlstellung wie X- und O-Beine
  • Überlastung im Beruf zum Beispiel durch ständiges, langes Knien
  •  

    Wie gefährdet sind Sie?

    Machen Sie den Arthrose-Check. Mit dem Test können Sie erkennen, ob Sie bereits gefährdet sind, eine Arthrose zu entwickeln.

  • Üben Sie eine berufliche Tätigkeit aus, die Sie überwiegend im Knien verrichten müssen?
  • Betreiben Sie regelmäßig Ballsport, zum Beispiel Squash, Tennis, Hand- oder Fußball?
  • Hatten Sie schon einmal eine Verletzung zum Beispiel des Kniegelenks mit Schädigung des Meniskus oder eines Bandes?
  • Fühlen sich Ihre Gelenke morgens wie "eingerostet" an?
  • Macht sich ein Witterungswechsel bei Ihnen im Gelenk bemerkbar?
  • Leiden Sie manchmal unter Belastungsschmerzen in Ihren Gelenken?
  • Haben Sie nach Belastung schon einmal eine Überwärmung Ihres Gelenkes festgestellt?
  • Leiden Sie an einer Beinfehlstellung (X- oder O-Beine)?
  • Schmerzen und/oder knirschen Ihre Gelenke bei Bewegung?
  • Sind Ihre Gelenke schon einmal ohne erkennbaren Grund angeschwollen?
  •  

    Wenn Sie mehr als zwei Fragen mit "Ja" beantwortet haben, sollten Sie sich von Ihrem Arzt untersuchen lassen.

    Bewegung? Ein Muss! Schon mal Aquajogging versucht?

    Wer macht schon gerne Sport, wenn das Knie schmerzt? Auch wenn es widersprüchlich klingt: Knirscht und zieht es in den Gelenken, hilft Bewegung. Nur durch abwechselnde Be- und Entlastung werden ausreichend Nährstoffe über die Gelenkflüssigkeit in den Knorpel transportiert. Erhält der Knorpel nicht genügend Nahrung, rostet das Gelenk ein, die Arthrose schreitet fort. Bewegung im Wasser wird als besonders wohltuend empfunden. Aquajogging nutzt die Eigenschaften des Wassers – Auftrieb, Widerstand, Wasserdruck und Wärmeleitfähigkeit. Der Auftrieb des Wassers vermindert deutlich die Belastung der Gelenke. Sehnen und Bänder werden geschont, die Beweglichkeit verbessert und die Muskeln gelockert. Eine höhere Wassertemperatur von etwa 28°C trägt zusätzlich zu einem besseren Befinden bei. Der positive Nebeneffekt: man kann gleichzeitig abnehmen

    Tipp:
    Für Anfänger bietet sich zunächst Aquawalking an. Hierbei reicht das Wasser maximal bis zur Brust. Der Kontakt mit dem Boden bleibt erhalten, durch die Wasserauftriebskraft werden aber die Gelenke geschont. Für Fortgeschrittene empfiehlt sich das sogenannte "Deep Water Running". Das Wasser reicht einem bei dieser Variante bis zum Hals. Um zu vermeiden, dass man während des Laufens im tiefen Wasser untergeht, wird eine Auftriebsweste angelegt. Das Laufen und die richtige Körperhaltung in der Schwerelosigkeit bedürfen zunächst etwas Übung.

    Kristallines Glucosaminhemisulfat – mehr als eine Arthrose-Therapie

    Eine unbeschwerte Shopping-Tour, Radfahren mit Freunden oder ein Zoobesuch mit dem Enkel – einfach wieder gemeinsam das Leben mit Familie und Freunden genießen, davon träumen viele Arthrose-Patienten. Doch was tun, wenn die Gelenke streiken, jeder Schritt zur Qual wird, und sich alles nur noch um die Arthrose dreht? Zur Behandlung der arthrosebedingten Beschwerden empfiehlt sich kristallines Glucosaminhemisulfat (CGS) in dona®. Sanft und gut verträglich, ist es das Mittel der Wahl, um Mobilität und Lebensqualität zu erhalten. Denn: CGS lindert akute Bewegungsschmerzen und wirkt dem Abbau der Knorpelmasse entgegen. Zwar setzt die Wirkung nicht sofort ein, sondern eher nach vier bis sechs Wochen, dafür aber nachhaltig. Wenn Arthrose-Beschwerden erfolgreich behandelt werden sollen, lautet die Devise ‚durchhalten‘. Wer dies schafft, stellt wieder die angenehmen Aspekte des Lebens in den Mittelpunkt – und nicht länger die Arthrose.

    Therapieerfolg mit dona®

    Experten bestätigen, dass sich Wohlbefinden und Lebensqualität unter täglich 1.500 Milligramm CGS deutlich verbessern – und das bei guter Verträglichkeit. Zugleich sind Beschwerden wie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen unter der dona®-Behandlung deutlich rückläufig. Ein weiterer Pluspunkt: Es werden weniger Schmerzmittel eingesetzt; die damit verbundenen Begleiterscheinungen nehmen deutlich ab. In der Langzeittherapie zeigt die Tagesdosis von 1.500 Milligramm CGS eine funktionsverbessernde und gelenkerhaltende Wirkung und kann somit den Verlauf der Krankheit hinauszögern.

    dona® - Das Original

  • lindert die Schmerzen
  • erhöht die Beweglichkeit
  • zeigt in der Langzeittherapie eine Gelenkknorpel erhaltende Wirkung
  • ist gut verträglich
  • verbessert Wohlbefinden & Lebensqualität
  •  

    Schritt für Schritt ans Ziel

    In der Arthrose-Therapie ist es wichtig, auf Substanzen zu setzen, die sanft, aber nachhaltig wirken. Die Therapie mit dona hilft Arthrose-Patienten mobil zu bleiben und das Leben wieder zu genießen. Täglich über einen längeren Zeitraum eingenommen, können die Beweglichkeit verbessert und die Schmerzen gelindert werden.

     

    Mehr zum Produkt dona® finden Sie in unserem Markenshop.

    Zur Übersicht: Muskeln & Gelenke -> Arthrose Gelenke

    Sicherheit geht vor
    Unser Newsletter
    Entdecken Sie uns!
    Ihre Vorteile