Das Corona-Virus hat uns und unseren Alltag nach wie vor fest im Griff. Die Pandemie verunsichert viele Menschen, die sich unter anderem fragen: Wie kann ich mich anstecken? Soll ich mich denn auch gegen Grippe impfen lassen? Bin ich als Geimpfter immun gegen das Virus? apo-discounter.de widmet sich den drängendsten Fragen.

Was ist das Coronavirus?

Beim Virus SARS-CoV-2 handelt es sich um einen Erreger aus der Familie der Corona-Viren, aus der auch SARS und MERS-CoVirus stammten. Die vom Virus ausgelöste Lungenkrankheit trägt den Namen Covid-19. Corona-Viren wurden erstmals Mitte der 1960er-Jahre identifiziert und sind unter Säugetieren und Vögeln weit verbreitet. Sie verursachen beim Menschen vorwiegend milde Erkältungskrankheiten, können jedoch bisweilen auch schwere Lungenentzündungen hervorrufen.

Wie wird das Virus übertragen?

Das Corona-Virus wird hauptsächlich über die respiratorische Aufnahme virushaltiger Partikel übertragen, also über Tröpfchen, die beim Atmen, Husten, Sprechen und Niesen in die Luft gelangen. Dies geschieht direkt über die Mund- und Nasenschleimhäute sowie über die Hände, die dann mit Schleimhäuten oder Augenbindehaut in Kontakt gelangen.

V­iruspartikel verbreiten sich auch über feinste Schwebeteilchen, die Aerosole – zum Beispiel dann, wenn sich Infizierte längere Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten. Vermutlich können sie sich auch über Klimaanlagen weiträumig verteilen. Eine Ansteckung mit dem Corona-Virus über Oberflächen und Gegenstände ist unwahrscheinlich, jedoch nicht unmöglich. Je nach Material kann sich das Virus bis zu 72 Stunden und länger darauf halten.

Wie gefährlich ist das Corona-Virus wirklich?

Die meisten Menschen erkranken nicht schwer, zeigen lediglich milde grippeähnliche Symptome bei einer Erkrankung an Sars-CoV-2. Doch gerade ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen haben ein deutlich höheres Risiko, schwer zu erkranken oder infolge einer Infektion zu sterben. Sie entwickeln häufiger eine Lungenentzündung, müssen auf der Intensivstation sogar beatmet werden.

Wie lässt sich das Corona- vom Grippe-Virus unterscheiden?

Die Inkubationszeit beträgt bei der typischen Influenza 1 bis 2 Tage, beim Coronavirus bis zu 14 Tage. Bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 fehlt in den häufigsten Fällen der Schnupfen, da der Erreger die unteren Atemwege befällt. Prägnant ist ein vorübergehender Geschmacks- und Geruchsverlust bei einer Covid-19-Erkrankung.

Zur Behandlung der Symptome eines grippalen Infektes helfen Präparate gegen Fieber und Schmerzen sowie Husten und Schnupfen. Auch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C kann das Immunsystem stärken. Halten Sie Ihre Hausapotheke auf dem aktuellen Stand.

Was soll ich tun, wenn ich mich (vermutlich) mit Sars-CoV-2 infiziert habe?

Kontaktieren Sie Ihren Arzt bitte zunächst telefonisch, um das Vorgehen zu besprechen.

Für den Notfall: Wichtige Telefonnummern bei Corona-Verdacht

  • 116 117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115: Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22: Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100: Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums

Auf keinen Fall die 112 wählen, denn diese Telefonnummern bleibt den wirklichen Notfällen vorbehalten!

Das RKI hat die Orientierungshilfe „COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?“ mit nützlichen Hinweisen zu Maßnahmen & Vorgehen herausgebracht.

Wann ist man immun und wann gesund?

Frau hält Testergebnis in den HändenGeklärt ist diese Frage nach wie vor nicht abschließend. Nach sieben bis zehn Tagen lassen sich im Blut infizierter Personen Antikörper nachweisen. Manche Menschen bilden mehr, andere weniger Antikörper – das kann auch schon mal bis zu drei Wochen dauern.

Die Immunität gegen eine (erneute) Infektion besteht wahrscheinlich nicht ein Leben lang. Wie lange die Antikörper vor einer Ansteckung schützen, ist nicht geklärt. Bei einigen Personen verschwinden sie jedoch sehr schnell, sodass diese sich erneut anstecken können oder die Erkrankung nochmals aufflammt. Ob im Anschluss eine weitere Infektion möglich ist, wissen die Mediziner derzeit nicht.

Im Durchschnitt liegen Patienten sieben bis zehn Tage in der Klinik. Nach dem Aufenthalt gelten Sie gesund, wenn sie zwei Tage symptomfrei sind und zwei aufeinanderfolgende PCR-Tests im Abstand von 24 Stunden negativ waren.

Wie kann ich einer Infektion vorbeugen?

Zum Schutz vor einer Infektion mit Sars-CoV-2 sind inzwischen mehrere Impfstoffe in Deutschland zugelassen. Eine Impfung ist eine effektive Maßnahme, um die Pandemie einzudämmen und sich selbst vor einer Ansteckung mit dem Virus zu bewahren. Derzeit existieren drei Hauptentwicklungslinien: mRNA/DNA-Impfstoffe, Impfstoffe mit Vektorviren sowie Totimpfstoffe mit Virusproteinen. Mehr Informationen zu den verschiedenen Impfstoffen finden Sie hier: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung.html. [LINK]

Wichtig ist, sich und andere Menschen vor einer Ansteckung zu schützen, indem die AHA-Formel bzw. AHA + L beachtet wird: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske + Lüften.

Generell sind Abstand zu Erkrankten (ein bis zwei Meter), regelmäßiges Händewaschen mit Seife sowie eine Husten- und Niesetikette (z. B. in Armbeuge husten) essenziell. Auch Hände- und Flächendesinfektion können helfen.

Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz im öffentlichen Raum, falls dies nicht ohnehin bereits Pflicht ist. Ein Abstand zu anderen Menschen wird auch dann nahegelegt, wenn Sie bereits eine Maske tragen.

Wie kann ich mich für eine Impfung anmelden?

Die Vergabe der Impftermine regeln die Bundesländer selbst. Je nach Land können Sie sich telefonisch unter der Rufnummer 116117 oder über einen zentralen Impfterminservice im Internet anmelden. Manche Länder schreiben bestimmte Personengruppen auch auf dem Postweg an. Weitere Informationen zur Impfterminvergabe in Ihrem Bundesland finden Sie hier. www.116117.de. [LINK].

Wie wird SARS-CoV-2 therapiert?

Eine spezifische Therapie gegen das neue Corona-Virus gibt es derzeit nicht. Die Behandlung bezieht sich je nach Schwere des Krankheitsbildes auf unterstützende Maßnahmen (Sauerstoffgabe, Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes, ggf. Antibiotika zur Behandlung bakterieller Alternativ-/Begleitinfektionen) und Konzentration auf relevante Grunderkrankungen.

Sollte ich mich gegen Grippe und Diphtherie, Tetanus & Keuchhusten sowie Pneumokokken (Lungenentzündung) impfen lassen?

coronavirus ImpfbuchDie Impfungen schützen Sie vor schweren Infektionskrankheiten. Ein guter allgemeiner Gesundheitszustand ist wichtig, um das Immunsystem im Fall einer Covid-19-Erkrankung zu entlasten. Wie auch bei Influenza ist bei Corona nicht das Virus, sondern eine sich daraus entwickelnde Lungenentzündung (Pneumonie) so gefährlich. Die Impfungen gegen Grippe, Pneumokokken sowie Diphtherie, Tetanus & Keuchhusten können einen Ausbruch von Covid-19 nicht verhindern, allerdings können sie vor einer schweren Lungenentzündung schützen.

Bestseller bei apo-discounter.de

Medi Inn Mundschutz Maske mit Bändern blau (50 stk)

Highlights von Medi Inn Mundschutz Maske mit Bändern blau

  • Mundschutz 3-lagig
  • Mit Nasenflügel und Ohrenschlaufen
  • Elastikbänder mit Baumwolle ummantelt
€ 11,49*

Laientest Hotgen Covid19-Antigentest Speicheltest (1 stk)

Highlights von Laientest Hotgen Covid19-Antigentest Speicheltest

  • Laientest
  • Speicheltest
  • Schnelles Ergebnis – in 15 Minuten
  • Einfache Handhabung und leicht ablesbares Ergebnis
  • Identifizieren Sie eine akute und frühe Infektion
  • BfArM Sonderzulassung für Laien 5640-S-080/21
€ 12,95*
€ 3,99*

Sterillium Lösung (1000 ml)

Highlights von Sterillium Lösung

  • Umfassend wirksam gegen Bakterien, Hefepilze und behüllte Viren
  • Besonders hautverträglich und rückfettend
  • Unabhängig von Waschbecken und Wasser
  • Hervorragende Sofortwirkung
€ 20,95*
€ 12,19*

Sebamed seifenfreies Waschstück (50 g)

Highlights von Sebamed seifenfreies Waschstück

  • besonders hautschonend
  • auf Basis natürlicher Aminosäuren
  • Schutz gegen schädliche Umwelteinflüsse, Krankheitserreger und Austrocknung
€ 0,99*