Selen gehört zu den essentiellen Spurenelementen und ist lebenswichtig für unseren Körper. Es ist an vielen Prozessen im Körper beteiligt. Unter anderem schützt es uns vor freien Radikalen und damit vor Krankheiten und Alterungsprozessen. Auch unser Immunsystem, das Erscheinungsbild von Haut, Haaren und Nägeln und sogar die Qualität der männlichen Spermien wird durch diesen Mineralstoff geprägt.

Lesen Sie in diesem Artikel alle Hintergründe zu dem lebensnotwendigen Spurenelement und wodurch ein Mangel oder Überschuss entsteht. Hier erfahren Sie auch, wie Sie Ihren täglichen Selenbedarf optimal abdecken können.

Was ist Selen?

Selen ist ein Mineralstoff und gehört zu den essentiellen – also lebensnotwendigen – Spurenelementen. Der menschliche Körper kann es nicht selber produzieren, stattdessen müssen Sie es ihm über die Nahrung zuführen. Sollte dies aus bestimmten Gründen – wie Krankheit, Ernährungsformen oder ähnliches– nicht ausreichend erfolgen, können Sie Ihren täglichen Bedarf auch über Nahrungsergänzungsmittel – zum Beispiel – abdecken.

Im Körper erfüllt Selen zahlreiche Funktionen. Zum einen ist es ein Bestandteil von Enzymen, die freie Radikale binden. Darüber hinaus ist Selen an der Produktion des Schilddrüsenhormons beteiligt, durch das wiederum Zellwachstumsprozesse in Gang gesetzt werden.

Warum Sie auf eine ausreichende Selenzufuhr achten sollten

Damit die Prozesse in Ihrem Körper, an denen Selen beteiligt ist, optimal und reibungslos ablaufen können, ist es notwendig, dass Sie Ihren täglichen Selenbedarf decken. Ein Mangel kann zu gesundheitlichen Folgeerscheinungen führen, auf die wir später in diesem Artikel noch eingehen.

Diese Wirkung hat Selen auf Ihren Körper

Selen kann auf vielfältige Weise zum Schutz Ihres Körpers beitragenSelen ist an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Es wird benötigt, damit Sie gegen Eindringlinge geschützt sind und das Zellwachstum optimal ablaufen kann. Außerdem kann Selen zu einem verlangsamten Alterungsprozess beitragen.

Die ersten Folgen einer Unterversorgung mit Selen sind stumpfe Haare, brüchige Nägel, fahle Haut sowie ständige Müdigkeit. Aber die Folgen können noch weitreichender sein – mehr dazu erfahren Sie in dem Artikel „Selen Wirkung und Nebenwirkung“.

Um das Immunsystem zu stärken, das Zellwachstum zu mobilisieren und den Körper gegen freie Radikale zu schützen, ist es deshalb notwendig, Ihrem Körper ausreichend Selen zuzuführen. Das können Sie zum Beispiel mit .

Der Tagesbedarf an Selen: Wie viel benötigt der Körper, um gesund zu bleiben?

So ermitteln Sie Ihren persönlichen Tagesbedarf an SelenDie von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene Tagesdosis an Selen hängt vom Alter und Geschlecht ab. Sie liegt bei einem Erwachsenen zwischen 60 µg (für Frauen) bis 70 µg (für Männer).

Auch Säuglinge, Kinder und Jugendliche benötigen Selen. Hier liegen die Tagesdosen bei 10 µg (für Säuglinge unter vier Monaten), 15 µg (für Kleinkinder bis vier Jahre), 20 µg (für Kinder bis sieben Jahre), 30 µg (für Kinder bis zehn Jahre), 45 µg (für Kinder bis 13 Jahre) und 60 µg (für Jugendliche bis 15 Jahre).

Mit einfachen Mitteln können Sie Ihren Tagesbedarf an Selen gut decken

Da Ihr Körper Selen nicht selber produzieren kann, müssen Sie die erforderliche Dosis des Spurenelements über die Nahrung abdecken. Wenn dies nicht in ausreichender Menge möglich ist, empfehlen wir unterstützende Nahrungsergänzungsmittel wie .

Versorgen Sie Ihren Körper durch Nahrungsergänzung mit genügend Selen

Mit passenden Selen-Präparaten können Sie Ihren Körper ausreichend versorgenBei apo-discounter.de finden Sie unterschiedliche Selen Präparate, mit denen Sie Ihren täglichen Bedarf leicht und unkompliziert abdecken können. Sie haben dabei die Auswahl zwischen verschiedenen Darreichungsformen.

Sie können den Mineralstoff klassisch als Selen Tabletten einnehmen – zum Beispiel als . Selen ist außerdem in Kapselform erhältlich – beispielsweise als .

Ebenso unkompliziert ist die Einnahme von Dragees – wie die . Mit haben Sie praktische Ampullen mit Einmaldosierungen.

Verschiedene Dosierungen ermöglichen es, Ihren Selen-Bedarf in unterschiedlichen Lebensbereichen ideal zu decken – beispielsweise innerhalb einer Familie mit Kindern, bei Krankheit, Schwangerschaft oder bei bestimmten Einschränkungen durch die Ernährung. So erhalten Sie auch in der doppelten Dosierung – – und müssen nicht auf Ihre gewohnte Qualität verzichten.

Diese Nahrungsergänzungsmittel in Kombination mit Selen sind sinnvoll

Auch Kombipräparate aus Selen und anderen Mineralstoffen können nützlich seinSelen ist ein Spurenelement, das bei zahlreichen Prozessen im Körper benötigt wird. Da ein Mangel selten allein auftaucht, kann es sinnvoll sein, zu einem Kombi-Produkt zu greifen.

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit einer Kombination aus Selen und Zink – beispielsweise mit . Mit stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und fördern den Zellstoffwechsel.

Neben Selen finden sich in zahlreiche weitere Spurenelemente, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, mit denen Sie Ihr Immunsystem mobilisieren und sich gegen wiederkehrende Infekte stärken. Ein starkes Immunsystem und eine funktionstüchtige Schilddrüse fördern Sie mit einer Kombination aus Selen und Vitamin C, wie sie in enthalten sind.

Einige Lebensmittel sind besonders reich an Selen

Das Spurenelement Selen findet sich in vielen Nahrungsmitteln. Hierbei sind sowohl tierische als auch pflanzliche Lebensmittel selenhaltig.

Diese pflanzlichen Lebensmittel sind gute Selen-Lieferanten:

Hülsenfrüchte wie Sojabohnen und Nüsse beispielsweise Paranüsse sind reich an Selen. Weizenkleie hat ebenfalls einen hohen Selen-Gehalt. Auch Spargel, Pilze, Paprika und Kohl (insbesondere Rosenkohl und Brokkoli) versorgen Sie mit Selen.

Diese tierischen Lebensmittel sind gute Selen-Lieferanten:

Tierische Lebensmittel mit hohem Selen-Gehalt sind zum Beispiel Eier, Schweineleber und Rindfleisch. Auch Fisch wie Thunfisch, Makrele und Bückling versorgen Sie mit Selen.

Um Ihren täglichen Bedarf zu decken, müssen Sie allerdings sehr viel der jeweiligen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Leichter gelingt dies, wenn Sie selenhaltige Ernährung mit einem Nahrungsergänzungsmittel, wie oben aufgeführt, kombinieren.