Was sind Kopfschmerzen?

Kopfschmerzen sind Schmerzen im KopfbereichKopfschmerzen oder auch Kopfweh sind, wie der Name bereits zum Ausdruck bringt, Schmerzempfindungen im Kopfbereich. Die Schmerzen entstehen durch Reizungen der Blutgefäße, der Hirnhäute, der Hirnnerven oder im Gehirn. Die Hirnsubstanz selbst ist nicht schmerzempfindlich.

In der Praxis äußern sich Kopfschmerzen durch einen stechenden, pochenden oder pulsierenden Schmerz im Kopf. Ungefähr jeder vierte Erwachsene leidet in seinem Leben irgendwann einmal unter einer der knapp 200 verschiedenen Kopfschmerzarten. Dabei treten Kopfschmerzen sowohl als eigenständige Erkrankung als auch als Begleitsymptom anderer Erkrankungen auf.

Was kann die Intensität von starken Kopfschmerzen beeinflussen?

Die Intensität von Kopfschmerzen hängt von der Ursache bzw. dem Auslöser der Kopfschmerzen ab. Grundsätzlich sind Kopfschmerzen zwar unangenehm und können die Lebensqualität erheblich beeinflussen. Sie sind aber in den meisten Fällen nicht lebensbedrohlich.

Ungewöhnlich starke Kopfschmerzen können allerdings ein Hinweis auf eine lebensbedrohliche Erkrankung wie Schlaganfall, Hirnblutung oder Meningitis sein. Suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf oder rufen sofort einen Notarzt herbei, falls Sie unter plötzlich auftretenden, sehr starken Kopfschmerzen leiden und zusätzlich neurologische Symptome bei sich feststellen, wie z. B.:

  • Nackensteifigkeit

  • Bewusstseinsminderung

  • Taubheitsgefühle

  • halbseitige Lähmungserscheinungen

  • Schwindel

Auslöser derartig starker Schmerzen können möglicherweise eine der genannten lebensbedrohlichen Erkrankungen sein. Hier gilt es, schnell zu handeln und keine Zeit zu verlieren.

Welche Arten von Kopfschmerzen gibt es?

Etwa 200 verschiedene Arten von Kopfschmerzen sind bekannt. Grundsätzlich wird jedoch unterschieden zwischen drei Hauptarten, den sogenannten primären Kopfschmerzen, die auch am häufigsten vorkommen:

  • Clusterkopfschmerzen

  • Migräne

  • Spannungskopfschmerzen

Mehr zum Thema “Arten von Kopfschmerzen” erfahren Sie im dazugehörigen Artikel auf apo-discounter.de.

Was sind Cluster-Kopfschmerzen?

Cluster Kopfschmerzen sind stechend und oft einseitigCluster-Kopfschmerzen gehören zwar zu den primären Kopfschmerzen, treten aber relativ selten auf. Dafür zeigt sich ihr Schmerzbild sehr intensiv.

Die zumeist stechenden Kopfschmerzen beginnen in der Augenregion mit Ausstrahlungen hin zu den Schläfen und der Stirn. Cluster-Kopfschmerzen treten in der Regel einseitig auf in Form von heftigen Schmerzattacken, die über mehrere Minuten andauern können.

Wo können Kopfschmerzen wahrgenommen werden?

Kopfschmerzen können den gesamten Kopf betreffen oder auch nur einzelne Regionen des Kopfes. Im Folgenden eine Übersicht

Kopfschmerzen an der Stirn

Kopfschmerzen an der Stirn werden zumeist als ein Ziehen oder Drücken im Stirnbereich wahrgenommen. Bisweilen können die Schmerzen auch bis hin zum Ohr oder sogar in den Kiefer ausstrahlen.

Kopfschmerzen am Hinterkopf

Kopfschmerzen am Hinterkopf werden zumeist als pochende, ziehende oder dumpf drückende Schmerzen beschrieben. Ausgelöst werden sie häufig durch Muskelverspannungen im Nacken oder im Kieferbereich.

Kopfschmerzen an der Schläfe

Kopfschmerzen an der Schläfe äußern sich zumeist als ein starkes Stechen, das entweder einseitig auftreten kann oder auch auf beiden Seiten zugleich.

Einseitige Kopfschmerzen

Cluster Kopfschmerzen und Migräne äußern sich durch einseitige Kopfschmerzen Sowohl Cluster-Kopfschmerzen als auch Migräne äußern sich in der Regel als einseitige Kopfschmerzen in unterschiedlicher Ausprägung. Sie treten entweder in der linken oder in der rechten Kopfhälfte auf. Diese arealbezogenen Schmerzen, die nur eine Seite betreffen, sind häufig sehr stark und werden als heftiges Stechen oder Pochen wahrgenommen.

Dennoch sind einseitige Kopfschmerzen meist harmloser Natur. Nur in seltenen Fällen und wenn die Schmerzen sehr plötzlich und sehr stark auftreten, können sich dahinter auch eine Hirnverletzung, etwa in Folge eines Unfalls, ein Tumor oder eine Hirnblutung verbergen. Hier ist schnelles Handeln erforderlich: Rufen Sie bitte sofort einen Notarzt.

Einseitige Kopfschmerzen