Datenschutzerklärung

Liebe Besucher unseres Ratgebers,

auf dieser Seite informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, wenn Sie unseren Ratgeber aufrufen und nutzen. Gerade für uns als Apotheke ist der Schutz Ihrer Daten ein wichtiges Anliegen, dem wir uns als Gesundheitsdienstleister besonders verpflichtet fühlen.

In den folgenden Kapiteln finden Sie alle wichtigen Hinweise, zur Verwendung und Verarbeitung Ihrer Daten und auch darüber, welche Rechte Sie haben. Bei datenschutzrechtlichen Fragen rund um den Webshop, informieren Sie sich bitte in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Shops.

A. Welche Daten verarbeiten Sie?

Wir erfassen in der Regel die Daten, die uns im Zusammenhang mit der Bereitstellung, Nutzung und Weiterentwicklung unseres Ratgebers sowie der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten übermittelt werden. Dies passiert teils anonymisiert, teils personenbezogen, sofern dies nicht anders möglich ist. Einige der Daten teilen Sie uns mit, wenn Sie auf uns zukommen.

In diesem Kapitel finden Sie eine Darstellung der von uns und gegebenenfalls durch Dritte verarbeiteten Daten, die im Zuge der Nutzung unserer Leistungen anfallen.

Bei der Nutzung von Online-Services entstehen technische Daten im Sinne von Geräte- und Zugriffsdaten. Diese sind zwingend notwendig, damit Ihnen Websites angezeigt und Funktionen angeboten werden können.

Geräte- und Zugriffsdaten können in Geräteinformationen, Identifizierungs- und Zugriffsdaten unterteilt werden.

Geräteinformationen sind das Betriebssystem und dessen Oberfläche, die Sprache und Version der Browsersoftware, der Gerätetyp u. Ä., mit denen Sie auf unsere Seiten zugreifen.

Identifizierungsdaten (ID) sind Session-IDs, Cookie-IDs und andere Technologien, um Ihren Webbrowser, Ihr Gerät oder eine bestimmte App-Installation wiedererkennen zu können.

Zugriffsdaten sind Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit einer Anfrage, die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), der Inhalt einer Anforderung (d.h. die konkrete Seite), der Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, die jeweils übertragene Datenmenge und die Website, von der die Anforderung kommt.

Ihre Kontaktdaten erfassen wir dann, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Diese können insbesondere Ihren Namen, Adresse, Telefon- oder Faxnummer, E-Mail-Adresse oder Ihre Facebook-ID umfassen. Welche Kontaktdaten wir erfassen, hängt davon ab, wie Sie uns kontaktieren (zum Beispiel telefonisch, per Mail, postalisch oder per Social-Media).

Informationen darüber, wie Sie mit uns interagieren, nennen wir Daten über Nutzungsverhalten.

Beispielsweise sind wir mithilfe verschiedener Softwarelösungen in der Lage anonymisierte Statistiken und Analysen über das Nutzerverhalten zu erstellen und auszuwerten.

Metadaten sind sämtliche Daten einer stattfindenden Kommunikation, ausgenommen der Inhalt der Kommunikation.

Dies sind zum Beispiel Verbindungsaufbaudaten, Datum, Uhrzeit und Dauer der Verbindung sowie technische Systeminformationen.

Metadaten werden in verschiedenen Konstellationen relevant. Unter anderem bei der E-Mail-Kommunikation oder bei einem telefonischen Verbindungsaufbau.

Inhaltsdaten beziehen sich auf alle Mitteilungen, die Sie mit uns austauschen.

Hierbei kann es sich um Gesprächsinhaltsdaten handeln. Also um die Anliegen, die wir über einen von uns eingebundenen Informationskanal erhalten oder versenden.

Sie können uns über verschiedene Kommunikationskanäle erreichen: Telefonisch, per E-Mail, postalisch, per Fax oder auch über Social-Media-Plattformen. In diesen Fällen erfassen wir die Inhalte Ihrer Mitteilungen, beispielsweise, um diese an die zuständige Stelle im Unternehmen weiterzuleiten oder unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

B. Wozu werden meine Daten verarbeitet?

Ihre Daten werden nur zu bestimmten Zwecken und auf Basis einer Rechtsgrundlage verarbeitet.

Wir verwenden Ihre Daten insbesondere, um Ihnen den Besuch unseres Ratgebers zu ermöglichen, Ihnen unsere Leistungen anzubieten und mit Ihnen kommunizieren zu können. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ergeben sich aus dem Datenschutzrecht. Dieses umfasst die nationalen und die europäischen Datenschutzvorschriften.

In diesem Kapitel finden Sie nähere Informationen hierzu.

I. Datenverarbeitung bei Aufruf unserer Website

In diesem Kapitel erläutern wir Ihnen die Datenverarbeitung bei Aufruf unserer Website. Das betrifft Sie bereits dann, wenn Sie die Website lediglich besuchen und noch keine unserer Leistungen in Anspruch nehmen.

1. Geräte- und Zugriffsdaten

Zum Zwecke der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir Geräte- und Zugriffsdaten. Das sind einerseits die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt und andererseits die Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

2. Cookies & Pixel

Neben Geräte- und Zugriffsdaten nutzen wir auch Cookies und ähnliche Technologien (wie Pixel).

Informationen darüber, welche Cookies und Technologien wir verwenden, wie lange sie gespeichert werden und wie Sie der jeweiligen Verwendung widersprechen können, erhalten Sie im Menüpunkt Cookie-Einstellungen. Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie nicht allen Cookies zustimmen bzw. später einzelne Cookies deaktivieren, womöglich nicht mehr alle Funktionen unseres Ratgebers nutzen können.

Cookie-Einstellungen anpassen

 

Innerhalb der Cookie-Einstellungen werden Ihnen Marketing-Cookies, Cookies für Tracking, Analyse und Personalisierung sowie essenzielle Cookies vorgeschlagen.

Marketing-Cookies werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind. Cookies für Tracking, Analyse und Personalisierung ermöglichen es die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Essenzielle Cookies sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte gespeichert und dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet werden. Damit fließen der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns oder unsere Partner), bestimmte Informationen zu. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen und ermöglichen uns, das Nutzerverhalten auf unserer Website statistisch auszuwerten (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO).

Diese Website nutzt transiente Cookies und persistente Cookies.

  • Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Wir nutzen HTML5 Web Storage, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Die Nutzung von HTML5 Web Storage können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

3. Plugins

Wir nutzen Plugins, um interessante Inhalte (beispielsweise Videos oder Social-Media-Beiträge) von anderen Anbietern auf unseren Seiten einzubetten.

Um dies datenschutzkonform umzusetzen, nutzen wir einen Content Blocker. Dadurch können Sie bestimmen, ob eine Verbindung zu den Content-Anbietern hergestellt werden soll oder nicht. Die Inhalte werden erst dann geladen, wenn Sie aktiv auf den jeweiligen Button klicken. Dann stellt Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Anbieters her. Dabei wird Ihre IP-Adresse miterfasst.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Bitte beachten Sie, dass der Content-Anbieter neben der bei uns erhobenen IP-Adresse gegebenenfalls weitere personenbezogene Daten erhebt. Auf diese Erhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters:

a.     YouTube

Verantwortliche Stelle

YouTube ist eine Plattform von Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland). Die Aufteilung der Verantwortlichkeiten zwischen uns und Google können Sie hier nachlesen.

Datenverarbeitung durch Google

Informationen dazu, wie Google personenbezogene Daten über YouTube verarbeitet, einschließlich der Rechtsgrundlage, auf die Google sich stützt, und die Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Rechte betroffener Personen gegenüber Google können Sie hier einsehen.

Google offeriert das Angebot Analytics, auch im Zusammenhang mit YouTube. Das bedeutet, dass die erfassten Informationen dazu verwendet werden, Analysedienste, für Seitenbetreiber bereitzustellen, damit diese Erkenntnisse darüber erhalten, wie Personen mit ihren Seiten und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Weitere Informationen erhalten Sie in der oben genannten Datenschutzerklärung von Google.

Google übermittelt Nutzerdaten an seine US-amerikanische Muttergesellschaft. Um das europäische Datenschutzniveau auch in Drittländern zu wahren, haben wir mit Google Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Einsehbar unter https://support.google.com/analytics/answer/9012600.

Sonstige Verarbeitung personenbezogener Daten

Neben den Daten, die Sie an uns übermitteln, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, können wir gegebenenfalls auch öffentliche Daten auf Ihrem Profil einsehen. Die Privatsphäre-Einstellungen Ihrer Social-Media-Profile können Sie über die jeweiligen Social-Media-Plattformen einstellen.

Löschung

Wir löschen personenbezogene Daten, sofern der Zweck für diese Datenverarbeitung nicht mehr gegeben ist und gesetzlich festgelegte Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass wir keinen Einfluss auf die Löschfristen bei Google haben und verweisen auf die Datenschutzhinweise von Google, die Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de einsehen können.

Rechte der betroffenen Person:

Welche Datenschutzrechte Sie haben und wie Sie sie geltend machen, können Sie im Kapitel Welche Datenschutzrechte habe ich? nachlesen.

Sofern Ihre Beanstandung durch ein Verhalten von Google verursacht wurde, empfehlen wir Ihnen zur Durchsetzung Ihrer Rechte direkt Google zu kontaktieren.

b.    Podigee Podcast-Hosting

Wir nutzen den Podcast-Hosting-Dienst Podigee des Anbieters Podigee GmbH, Schlesische Straße 20, 10997 Berlin, Deutschland. Die Podcasts werden dabei von Podigee geladen oder über Podigee übertragen.

Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d. h. Interesse an einer sicheren und effizienten Bereitstellung, Analyse sowie Optimierung unseres Podcastangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Podigee verarbeitet IP-Adressen und Geräteinformationen, um Podcast-Downloads/Wiedergaben zu ermöglichen und statistische Daten, wie z.B. Abrufzahlen zu ermitteln. Diese Daten werden vor der Speicherung in der Datenbank von Podigee anonymisiert oder pseudonymisiert, sofern Sie für die Bereitstellung der Podcasts nicht erforderlich sind.

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung von Podigee: https://www.podigee.com/de/about/privacy/ .

II. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Website

Wir erfassen Ihre Daten zum Zwecke von Datenanalysen. Hierfür nutzen wir entpersonalisierte Bestelldaten, Daten über das Nutzerverhalten und Geräte- und Zugriffsdaten.

Diese werden beispielsweise dafür genutzt, um verschiedene Nutzergruppen zu bilden und dadurch allgemeine Informationen über das Seitennutzungsverhalten, Kaufverhalten und Suchverhalten zu erhalten. Auch können wir aus den Daten ableiten, ob und wie unsere Dienstleistungen genutzt werden. Die gewonnenen Erkenntnisse nutzen wir auch für die Planung und Erfolgskontrolle von Marketingaktionen.

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO, sofern die Datenerfassung mit Ihrer Einwilligung erfolgt.

Mehr Informationen unter Cookies & Pixel.

III. Datenverarbeitung bei der Kommunikation

Informationen darüber, wie Sie mit uns interagieren, nennen wir Daten über Nutzungsverhalten.

Beispielsweise sind wir mithilfe verschiedener Softwarelösungen in der Lage anonymisierte Statistiken und Analysen über das Nutzerverhalten zu erstellen und auszuwerten.

1. Nichtwerbliche Kommunikation

Es stehen verschiedene Kontaktkanäle bereit, denn wir sind telefonisch, per E-Mail, postalisch, per Fax und per Social-Media für Sie erreichbar.

Um Ihnen den Kontakt zu uns zu ermöglichen und mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können, ist es notwendig, dass wir Metadaten, Kontaktdaten und Inhaltsdaten erheben.

2. Social Media

Wir sind in folgenden Netzwerken für Sie erreichbar:

  • Facebook
  • Instagram
  • Pinterest
  • YouTube
  • Twitter

Über die Datenverarbeitung auf unseren Social-Media-Fanpages können Sie sich über diesen Link Datenschutzerklärung apodiscounter Social Media informieren.

C. An wen werden meine Daten weitergegeben?

In diesem Kapitel möchten wir Sie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten informieren.

I.         Datenverarbeitung innerhalb unseres Unternehmens

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Bearbeitung der oben genannten Zwecke brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) und andere Dienstleister können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind insbesondere Unternehmen in den Kategorien technische Dienstleistungen, Telekommunikation und Marketing. Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens erfolgt nur, wenn Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir anderweitig zur Datenweitergabe befugt sind. Auch öffentliche Stellen und Institutionen können Datenempfänger sein, soweit eine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung zur Datenübermittlung vorliegt.

II.         Behörden und sonstige Dritte

Soweit wir durch eine Behörden- oder Gerichtsentscheidung verpflichtet sind oder zur Rechts- oder Strafverfolgung, geben wir Ihre Daten erforderlichenfalls an Strafverfolgungsbehörden oder sonstige Dritte weiter. Die Weitergabe von Daten erfolgt jedoch erst nach Prüfung der Rechtsgrundlage für die Auskunft.

D. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Die europäische Datenschutzgrundverordnung hat Ihre Rechte nachhaltig gestärkt. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche Rechte Sie haben und wie Sie diese geltend machen können.

Sie haben gegenüber uns die folgenden Rechte, sofern die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungsmaßnahmen (Artikel 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
  • Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde (Artikel 77 DSGVO)

Sofern Sie Ihre Datenschutzrechte geltend machen möchten, können Sie sich jederzeit per E-Mail an Ihren Ansprechpartner wenden.

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Ihr Recht auf Berichtigung Ihrer Daten können sie per E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse ausüben.

Sobald keine gesetzlichen Gründe mehr vorliegen, die uns zur Datenerfassung berechtigen, haben Sie ein Recht auf Löschung.

Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen. Richten Sie Ihre Anfrage an die oben genannte E-Mail-Adresse.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit sieht vor, personenbezogene Daten in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten, um diese einer anderen datenschutzrechtlichen Person weiterzugeben, sofern die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen.

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf wirkt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten. Teilen Sie uns Ihren Widerruf per E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse mit.

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Unbeschadet anderer Rechte haben Sie das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die Zuständigkeit der Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Sitz der verantwortlichen Stelle. Trotzdem können Sie sich an jede Datenschutzbehörde wenden. Diese wird Ihre Beschwerde an die zuständige Stelle weiterleiten.

Die für Ihr Beschwerderecht nach Artikel 77 DSGVO zuständige Datenschutzbehörde ist die

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Postfach 11 01 32
01330 Dresden

E. Wann werden meine Daten gelöscht?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn für die Verarbeitung keine Rechtsgrundlage mehr besteht.

Sofern die Löschung Ihrer Daten nicht möglich und aus gesetzlichen Gründen nicht erforderlich ist, werden Ihre Daten gesperrt. Sperren bedeutet, dass ihre Daten durch einen technischen Prozess unzugänglich gemacht werden.

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der zwischen uns bestehenden Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechts-verhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Darüber hinaus verarbeiten und speichern wir die personenbezogenen Daten, sofern dies aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten erforderlich ist. Solche Pflichten ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Des Weiteren können sonstige gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre; in bestimmten Fällen können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht. Es sei denn, es liegen Daten vor, die keine Gesundheitsdaten sind, und deren Weiterverarbeitung zur Erfüllung von Zwecken erforderlich ist, die durch ein überwiegendes berechtigtes Interesse des Anbieters (im Sinne von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO) gerechtfertigt sind. Ein überwiegendes berechtigtes Interesse des Anbieters liegt z.B. vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

F. Wie schützen Sie meine Daten?

Wir treffen die erforderlichen organisatorischen und technischen Maßnahmen, um Ihre Daten auf allen Ebenen zu schützen.

Als Internetapotheke verbinden wir Diskretion mit einem tiefen Bewusstsein für IT-Strukturen und Datensicherheit.

Selbstverständlich sorgen wir mithilfe von Verschlüsselungstechnologien für eine sichere Datenübertragung bei dem Besuch auf unserer Website. Um dies zu erreichen, nutzen wir das Codierungssystem SSL (=Secure Socket Layer; neue Bezeichnung: TLS). Sie erkennen dies an dem „s“ von „https“, welches anzeigt, dass wir eine gesicherte Verbindung verwenden.

Potenzieller Risiken wie beispielsweise der Verlust, die Zerstörung, der Zugriff, die Veränderung oder die Verbreitung von Daten durch unbefugte Personen, begegnen wir mit technischen sowie organisatorischen Maßnahmen.

In dem Wissen um die Schnelllebigkeit der Digitalisierung, halten wir eine fortlaufende Entwicklung der IT-Sicherheit für unumgänglich. Deshalb überprüft unser kompetentes Team von IT-Spezialisten regelmäßig die Schutzmaßnahmen und verfolgt konsequent deren Verbesserung und Aktualisierung.

G. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Es kann notwendig werden, diese Erklärung zu aktualisieren und damit zu ändern. Wir behalten uns daher das Recht vor, vorliegende Datenschutzerklärung unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu ändern (insbesondere zum Zweck der Anpassung aufgrund von Gesetzesänderungen oder der Aufnahme neuer Dienstleister). Sämtliche Änderungen werden wir auf unserer Website veröffentlichen, so dass Sie sich stets über unsere aktuellen Datenschutzhinweise informieren können.

H. Ansprechpartner

Wenden Sie sich bei datenschutzrechtlichen Anfragen bitte an

Apotheke im Paunsdorf Center
Datenschutzbeauftragter
Magdeborner Str. 14
04416 Markkleeberg

datenschutz@apodiscounter.de

Stand der Datenschutzerklärung 29.07.2021